Projektarbeit Produktions- und Systemtechnik

Qualifikationsziele

Die Absolventinnen und Absolventen erlernen durch die theoretische und praktische Bearbeitung von Aufgabenstellungen der Fahrzeug-/Flugzeugproduktion, der Mikroproduktion oder der Produktion mechatronischer Systeme die eigenständige Lösung wissenschaftlich-technischer Probleme. Dabei erwerben sie auch Kenntnisse im Projektmanagement, Teamorganisation, Literaturrecherche und in der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse.

Inhalte

Die Studierenden bearbeiten ausschließlich in Gruppen von mindestens zwei Personen theoretisch und praktisch ein Aufgabengebiet der Fahrzeug-/Flugzeugproduktion, der Mikroproduktion oder der Produktion mechatronischer Systeme. Im Tutorium werden die Grundlagen des gewählten Themengebietes vermittelt und an Hand einer konkreten Problemstellung angewendet. Begleitend werden Kenntnisse in Projektmanagement, Teamarbeit sowie Methoden der Recherche, Dokumentation und wissenschaftlichen Auswertung vermittelt. Die im Tutorium erarbeitete Problemstellung und ihre Lösung werden dokumentiert und anschließend in einem Seminar präsentiert und diskutiert.

Prüfungsmodalitäten

2 Prüfungsleistungen: a) Projektarbeit (schriftliche Ausarbeitung) (Gewichtung bei Berechnung der Gesamtmodulnote: 2/3) b) Seminarvortrag, 30 Minuten (Gewichtung bei Berechnung der Gesamtmodulnote: 1/3)

Weitere wichtige Hinweise

Die Projektarbeit in der Produktions- und Systemtechnik besteht aus einem Seminar, einem Tutorium und theoretischer oder praktischer Arbeit an den Instituten und findet im 5. Semester des Bachelorstudiums statt. Im Rahmen der Tutorien werden die im Modul genannten Softskills in den Bereichen Projekt- und Zeitmanagement, Literaturrecherche, wissenschaftliches Schreiben und Vortragstechniken vermittelt. Die Teilnahme an den Tutorien ist verpflichtend. Das Seminar umfasst wissenschaftliche Fachvorträge der Studierenden zu den bearbeiteten Themen. Für die Arbeiten an den Instituten gelten die ausgeschriebenen Themenvorschläge. Desweiteren können einige der Studien- und Diplomarbeitsthemen in entsprechend angepasster Form bearbeitet werden (dazu bitte Rücksprache mit den jeweiligen Betreuern halten). Zusätzlich besteht die Möglichkeit in Eigeninitiative an Mitarbeiter des Institutes heranzutreten, falls konkretes Interesse in deren Themenbereichen besteht.

Die verbindliche Anmeldung zu den Projektarbeiten in der Produktions- und Systemtechnik erfolgt zu Beginn des jeweiligen Semesters über StudIP. Über diese Plattform werden auch die Termine der Tutorien bekannt gegeben.

Für allgemeine Fragen zur Projektarbeit in der Produktions- und Systemtechnik wenden Sie sich bitte an den oben genannten Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Torsten Schuchardt Torsten Schuchardt
Dipl.-Ing.

+49 531 391 955 26
t.schuchardt@tu-braunschweig.de

ifs - Report

Institutsbroschüre

Die ifs Broschüre zum Download